LINK: klicken Sie hier um diese Seite im interaktiven Modus anzuschaunen

NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis
Vorherige SeiteBildansicht der SeiteNächste Seite


INHALT:

Richtige Haltung benötigt angepasste Arbeitshöhen 1. Schritt: Stellen Sie sich aufrecht hin und lassen Sie die Schulter mehrmals von vorne nach hinten kreisen. Dadurch wird der Brustkorb geöffnet und die Lungen durchflutet. 2. Schritt: Lassen Sie beide Arme locker hängen und bringen Sie einen Unterarm parallel zum Boden ohne den Oberarm zu bewegen, fixieren Sie diesen zur Not mit dem Zeigefinger der anderen Hand. Achten Sie darauf, dass das Handgelenk entlastet ist. Dies ist die richtige Höhe für Schreibarbeit im Stehen. Erarbeiten der richtigen Arbeitshöhe unabhängig vom vorhandenen Mobiliar Unangepasste Arbeitshöhen führen immer zu nach vorne gezogenen Schultern und zu einer Achsabweichung im Becken, meist in Verbindung mit einem Rundrücken. Beide Fehlhaltungen führen durch das Einengen des Brustkorbes zu Leistungsverlusten, die das Unternehmen Geld und Sie Ihre Gesundheit kosten. Entfernen Sie immer vorhandene Rollcontainer und Schubladen, die zwangsläufig zu Verdrehungen und Einengungen führen. 3. Schritt: Messen Sie jetzt den Abstand zwischen der richtigen Tischhöhe (Oberkante Tischplatte) und dem Bauchnabel, indem Sie den Zeigefinger der einen Hand in den Bauchnabel legen und darauf flach die andere Hand. Jetzt ist es möglich, den idealen Abstand zwischen Bauchnabel und Tischoberkante abzuzählen. Dieser Abstand gilt genauso im Stehen wie im Sitzen und berücksichtigt auch, dass verschieden Stühle in der Federung verschieden nachgeben oder wenn der Mitarbeiter mit Plateausohlen an den Arbeitsplatz kommt. 10 l


WEITERE SUCHBEGRIFFE:



NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis

LINK: powered by www.elkat.de