LINK: klicken Sie hier um diese Seite im interaktiven Modus anzuschaunen

NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis
Vorherige SeiteBildansicht der SeiteNächste Seite


INHALT:

Rehabilitationsmedizinische Diagnostik Eingangsdiagnostik: Basis für die Erfolgskontrolle Die spezifisch rehabilitationsmedizinische Diagnostik durch unsere Fachärzte dient der individuellen Ausrichtung und Erfolgskontrolle des Rehabilitationskonzepts. Jeder neu aufgenommene Patient wird zunächst gründlich untersucht. Dazu gehört die ausführliche Erhebung der Krankengeschichte. Vorbefunde werden einbezogen und bei Bedarf übergreifende Konsiliaruntersuchungen durchgeführt. Spezielle neurologische Diagnostik In der Neurologie erfolgt am Aufnahmetag eine ausführliche klinische Untersuchung mit Dokumentation eines umfänglichen Neurostatus. Jeder Patient wird am Aufnahmetag dem verantwortlichen Oberarzt vorgestellt. Anschließend können alle notwendigen nichtinvasiven Untersuchungen durchgeführt werden, wie beispielsweise EEG und evozierte Potenziale (Gehirn und Rückenmark) oder EMG (Nerven und Muskeln). Vor der Entlassung wird der neurologische Status noch einmal untersucht und ausführlich dokumentiert. Spezielle orthopädische Diagnostik In der Orthopädie erfolgt eine ärztlich-klinische Allgemeinuntersuchung sowie eine umfangreiche orthopädischklinische Befunderhebung mit Gelenkmessung nach der Neutral-Null-Methode, Kraftgradmessung und manuelle Funktionstestungen (z.B. nach Cyriax). Darüber hinaus können wir spezifische sensomotorische Tests durchführen, mit denen wir die Gleichgewichtsregulation und die Belastung der unteren Extremitäten ermitteln. Apparative Diagnostik n n n n n n n n n n n n n n n n n n EMG EEG Magnetstimulation evozierte Potenziale endoskopische Schluckdiagnostik Farbdoppler- und Duplexsonographie transkranieller Doppler und Duplex viszerale Sonographie Röntgenanlage Arthrosonographie Knochendichtemessplatz (DEXA) Polymyographie (Oberflächen-EMG) isokinetisches Testgerät Perimetrie Ruhe-EKG Langzeit-EKG und Langzeit-RR Fahrradergometrie Spirometrie 18 l


WEITERE SUCHBEGRIFFE:



NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis

LINK: powered by www.elkat.de