LINK: klicken Sie hier um diese Seite im interaktiven Modus anzuschaunen

NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis
Vorherige SeiteBildansicht der SeiteNächste Seite


INHALT:

Grundprinzipien zum Sitzen Sitzhöhe Bei gerader Sitzfläche: Oberschenkel waagerecht, 90° Winkel zwischen Oberschenkel und Oberkörper Bei schräg nach vorn abfallender Sitzfläche, z.B. Keilkissen: Knie sind tiefer als das Becken,110°-Winkel zwischen Oberschenkel und Oberkörper Bei schräg nach hinten abfallender Sitzfläche, z.B. Auto: Knie sind höher als das Becken,110°-Winkel zwischen Oberschenkel und Oberkörper; bei anderen Sitzmöbeln kann der Winkel noch größer werden (Entspannungsfunktion) Sitztiefe Bei Benutzung der Rückenlehne so weit wie möglich mit dem Gesäß an diese heranrutschen, zwischen Kniekehle und Stuhlkante sollten ca. 7 cm Platz sein (Handbreite Finger) Rückenlehne sollte wenigstens bis zu den Schulterblättern reichen und die Lordosestütze sollte sich der natürlichen Einwölbung des unteren Rückens anpassen (der Bereich, in dem sich bei hängendem Oberarm der Handrücken in den Hohlbereich des unteren Rückens legt) enigstens bis zu den Schulterblättern reichen sollte bei Bürostühlen nicht breiter als die Schulterbreite sein (Arme lassen sich noch nach hinten bewegen) l 07 Machen Sie es sich bei allen Tätigkeiten so leicht wie möglich: Stehhilfen, (Roll-) Hocker, Kniepolster, Sitzkissen oder Lordose (Rücken-) kissen können dabei helfen, sich den Alltag zu erleichtern. Unterschiedliche Tätigkeiten bedingen unterschiedliche Arbeitshöhen. Daher ist es sinnvoll, die Arbeitshöhen der jeweiligen Tätigkeit anzupassen. So ist z.B. aus einem Reststück Küchenarbeitsplatte (60 x 40 cm) und vier montierten Füßen schnell eine Erhöhung für die Küche gebaut. Je tiefer die Arbeitshöhe oder je kürzer die Stiele von Arbeitsgeräten sind, umso anstrengender wird es auf Dauer, sich rückengerecht zu bewegen.


WEITERE SUCHBEGRIFFE:



NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis

LINK: powered by www.elkat.de